Gemeinsinn rund um die Kö

60 Jahre Siedlergemeinschaft Herten-Süd

Die Zeiten, als zwei Familien auf 90 Quadratmetern wohnen mussten, sind lange vorbei. Jedes Haus hat längst einen Eingang und ein Bade­zimmer. Man will auch nicht mehr die falsche Haustür aufschließen, weil ein Haus aussieht wie das andere. Doch alles das hat es einmal gegeben. Dass es Jahr um Jahr besser wurde, dafür hat eine starke Gemeinschaft gekämpft: die Siedlergemeinschaft Herten-Süd, die seit 60 Jahren besteht.Kerngebiet des Vereins sind die kleinen Straßen rund um „die Kö“, wie die Bewohner die Königsberger Straße nennen. Seit 2015 ist Christian Friedrich Vorsitzender der Gemeinschaft. Was ist das Gute an so einer Siedlergemeinschaft? „Die Gemeinschaft“, sagt Karin Frieling trocken. Als sie sechs Jahre alt war, zogen ihre Eltern 1955 in die Tilsiter Straße. Irgendwann wurde Karin flügge. Vor 17 Jahren kam sie mit ihrem Mann Hubert zurück. Er ergänzt: „In der Gemeinschaft spricht man miteinander. Die Nachbarn helfen sich.“

Ruth Möller hat 1955 in die Königsberger Straße „eingeheiratet“. Sie findet, dass eine Siedlergemeinschaft „viele Vorteile“ hat. Gemeinsam mit Hedwig Kramer, die ebenfalls 1955 einzog, erinnert sie sich noch gut: In der Siedlung gab es Lebensmittelläden, mehrere Metzger, Bäcker und viele Kneipen. 1951, sechs Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, begann die Vestisch Märkische Wohnungsbau­gesellschaft mit dem Bau der Siedlung. Die Wohnungsnot war groß. Daher war die Aufnahme einer „Einliegerfamilie“ Pflicht für die Eigenheimer. 1958 konnte es der Vorstand durchsetzen, dass die Häuser als Einfamilienhäuser anerkannt wurden. Zielgruppe für die Wohnungen waren damals Bergleute. Mit 90 D-Mark im Monat konnte jeder sein Reihenhaus abbezahlen. Umbauten, Anbauten, Zier- statt Nutzgärten: Heute sieht kein Haus mehr aus wie das andere. Geblieben sind die Siedlergemeinschaft und ihre Vorteile, wie zum Beispiel die Leihmöglichkeit von Gartengeräten und mehr.

Text: Dagmar Hojtzyk • Fotos: Markus Mucha

Info

Jubiläumsfeier
zum 60. Geburtstag der Siedlergemeinschaft Herten-Süd

Samstag, 9. September 2017,
im Stadtteiltreff der Zeche Scherlebeck