70 Jahre HTC

...und immer noch interessant

„Seitenwechsel“ – die Mehrdeutigkeit im Titel der Club-Zeitung des Hertener Tennis Clubs e. V. (HTC) ist gewollt. Im März ist die Interpretation um eine Variante bereichert worden: Vorsitzender Karl-Friedrich Kröger, der den Verein vierzehn Jahre lang führte, ist vom Vorstandsstuhl zurück ins Glied der „normalen“ Mitglieder gerückt. Über seinen Nachfolger sagte der scheidende Chef: „Eckhard Schneider ist ein Glücksfall für den Club. Unsere Gemeinschaft in seinen Händen zu wissen, hat mir den Abschied aus dem Vorstand leichter gemacht.“ Und wer Kröger engagiert berichten hört, ist sich mit der Liedzeile sicher: „Niemals geht man so ganz.“

Am 16. September feiert der HTC 70. Geburtstag. Im Laufe der Jahre hat er einige deutsche Spitzenspieler wie Klaus Eberhard und Jürgen Kania sowie die regionalen Größen Uwe Gallhoff und Harald Bultmann hervorgebracht. Und dass der Tennissport die Gesundheit fördert, beweisen Gerd und Heinrich Knappmann. Während Gerd Knappmann es bislang auf 90 Jahre gebracht hat, hat Bruder Heinrich schon den 95. Geburtstag gefeiert. Beide sind am Vereinsgeschehen noch hoch interessiert. Heinrich Knappmann kommt noch regel­mäßig zu seinem Club – aus Dortmund mit dem Auto.

Text: Michael Polubinski • Fotos: Markus Mucha

Info

Hertener Tennis Club e.V.

Ewaldstr. 268 · 45699 Herten
www.hertener-tc.de