Portugal in Herten

Zwischen Ruhrgebiet und Atlantischem Ozean

Eigentlich sind Borkum und Langeoog an allem Schuld. Jeweils drei Wochen Dauerregen im Urlaub und das auch noch mit kleinen Kindern. Für Willi und Monika Walter war das „zwei Mal der Super-GAU“. Richtiger Urlaub? Eher nicht. „Für uns war das der point of no return“, erinnert sich Willi Walter. Mit anderen Worten: Ein neues Urlaubsziel musste her und Portugal sollte es sein. „Wir hatten ein ganz tolles Ferienhaus, direkt am Strand. Und das Beste: Das Wetter war immer super“, erzählt Monika Walter. So kam es, dass die Hertener Familie von 1987 bis 1999 jedes Jahr nach Portugal reiste und sich dort schließlich ein eigenes Haus kaufte. „Hier haben wir so viel Ruhe, dieses Wetter und diese Weitsicht, das ist wunderbar. Dann noch die tollen Wochen- und Bauernmärkte. Es war absolut die richtige Entscheidung“, so Monika Walter. „Sich einfach beim Wandern eine frische Feige vom Baum pflücken, wo kann man das schon? Portugal hat einfach eine tolle Landschaft“, ergänzt ihr Mann.

Text: Dr. Felicitas Bonk Fotos: Christian Kuck