Malta in Herten

Ein echtes Glücksgefühl

Ein echtes Glücksgefühl Sonja Borzyk (34) findet das Glück 2017 auf Malta. Sie schließt die Augen und taucht ab in ihre Erinnerungen. Dort besucht die damalige IT-Studentin eine Freundin, die sie im Studium kennengelernt hat. Sie steht an der Küste von Mellieħa. „Ich spüre noch die Meeresbrise und sehe die hohen Klippen.“ Unten befindet sich eine Höhle, die ein wunderbarer Ort zum Picknicken ist. Es kostet Sonja Mut, gemeinsam mit ihrer Freundin schafft sie es, sich selbst zu überwinden und klettert die steile Felswand runter. „Ich habe von ihr viel Lob bekommen. Es hat mich geprägt, dass ich mutig war.“ Sie verweilen im Augenblick und lassen die Dinge einfach auf sich zukommen, so wie es auf Malta üblich ist. Die Hertenerin verrät, warum europäische Freundschaften wichtig sind. „Es ist schön so unterschiedliche Kulturen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln“. Von der offenen und mitreißenden Art der Malteser hat Sonja viel angenommen – und das lässt sie über sich hinauswachsen.

Text: Katharina Bischoff • Fotos: privat