Sheva Tehoval und Christoph Schnackertz beim Schlosskonzert

So
27
Sep
Zeit:
11:00 - 13:00
Location:
Schloss Herten
Adresse:
Im Schlosspark
45699 Herten

Klassische Töne im Festsaal

Im Rahmen der Schlosskonzertreihe steht am Sonntag, 27. September, um 11 Uhr die junge Sopranistin Sheva Tehoval auf der Bühne im Festsaal des Schlosses Herten. Christoph Schnackertz begleitet sie bei diesem Konzert am Klavier. Eintrittskarten sind ab sofort in der Geschäftstelle der Musikschule erhältlich. Das anschließende Künstlergespräch findet ebenfalls im Festsaal statt.

„Ich freue mich, dass wir in dieser aufregenden Zeit und trotz aller Beschränkungen das Schlosskonzert durchführen können und so tolle Künstlerinnen und Künstler in Herten begrüßen dürfen“, so Sabine Fiebig-Fechtner, Leiterin der Musikschule.

Sheva Tehoval ist eine junge Sopranistin, Tochter eines französischen Blues-Musikers und endeckte schon im Alter von sechs Jahren die Welt des klassischen Gesangs im Kinderchor der Brüsseler Oper. Ihre gesangliche Ausbildung begann sie in Brüssel bei Eunice Arias. Weitere musikalische Erfahrungen sammelte sie mit namhaften Lehrern wie u.a. Michael Gees, Richard Stokes und Malcolm Martineau. Sie sang in verschiedensten Besetzungen auf zahlreichen Bühnen Europas. Darunter das Théâtre royal de la Monnaie, das Beethovenhaus in Bonn und die Kölner Philharmonie. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen, neben dem Opernrepertoire, beim Liedgesang und bei der Interpretation zeitgenössischer Musik.

Christoph Schnackertz erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Clovis Alessandri und studierte Liedbegleitung in Köln bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und Prof. Jürgen Glauss. Seit Oktober 2011 hat Christoph Schnackertz einen Lehrauftrag für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sein Repertoire umspannt alle großen Liedzyklen der Romantik, wie auch Lieder von z.B. Gustav Mahler, Richard Strauss und Wolfgang Rihm, und er arbeitet mit Sängerinnen und Sängern aller Stimmfächer zusammen. Seine Arbeit ist in zahlreichen Mitschnitten der großen Rundfunksender dokumentiert. Das Schlosskonzert wird vom Westdeutschen Rundfunk aufgezeichnet und am 25. November, ab 20.04 Uhr in der Hörfunkreihe-WDR 3 Konzert gesendet.

Besonderheiten durch Corona
Beim Konzert müssen die Besucherinnen und Besucher den üblichen Mindestabstand und die ausgeschilderten Hygieneregeln einhalten: Beim Betreten und Verlassen des Schlossgebäudes ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen, am Sitzplatz kann dieser abgenommen werden. Die Garderobe bleibt geschlossen. Als Ablage für Jacken und Mäntel können die leeren Sitzplätze verwendet werden. Zu Beginn des Konzertes müssen alle Gäste ein Kontaktformular zur Rückverfolgung ausfüllen. Es gibt kein gastronomisches Angebot und das anschließende Künstlergespräch findet ebenfalls im Festsaal statt.

Kartenreservierung und Preise
Bei der Vorstellung im September gibt es keine Tageskasse im Schloss. Karten können ausschließlich über die Geschäftsstelle der Musikschule erworben werden. Für weitere Informationen und Kartenreservierungen können Interessierte die Geschäftsstelle der Musikschule Herten unter der Telefonnummer 02366 303-507 oder per E-Mail an musikschule@herten.de kontaktieren. Der Eintrittspreis ist für alle Sitzkategorien einheitlich. Die Karten kosten für Erwachsene 16 Euro. Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Info

Stadt Herten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Calina Herzog
Telefon: 0 23 66 / 303 393
c.herzog@remove-this.herten.de