Schlosskonzert

So
17
Jun
Zeit:
11:00 - 13:00
Location:
Schloss Herten
Adresse:
Im Schlosspark
45699 Herten

Gina Keiko Friesicke 

2002 in Detmold geboren, begann das Violinspiel im Alter von drei Jahren. Mit elf Jahren wurde sie am Detmolder Jungstudierenden-Institut aufgenommen und studiert nun in der Klasse von Ulrike-Anima Mathé und Maria-Elisabeth Lott. Ausgewählte Meisterkurse u.a. bei Ana Chumachenco (KronbergAcademy und Schleswig-Holstein Musik Festival) sowie bei Midori, Krzysztof Wegrzyn und Koh Gabriel Kameda ergänzen ihre Ausbildung. 

Mit 14 Jahren ist Gina die jüngste Preisträgerin des GWK-Wettbewerbes 2017 in Münster sowie Preisträgerin des 14. Internationalen Violinwettbewerbs G.Ph. Telemann im polnischen Poznan. Bereits seit 2010 nimmt sie regelmäßig an Wettbewerben Jugend musiziert teil und konnte hier auf allen Ebenen mehrfach erste Preise gewinnen. So erhielt sie 2016 einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl in der Solowertung beim Bundeswettbewerb und wurde für das Abschluss-konzert in der Tonhalle Düsseldorf ausgewählt. Ginas außergewöhnliche künstlerische Entwicklung wurde 2016 sowohl mit dem Förderpreis Junge Kunst der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold als auch mit dem Sparkassen-Förderpreis Solist des Landes NRW honoriert.

Als Solistin debütierte 2014 mit den Leipziger Symphonikern in Eisleben, 2015 mit dem Orchestra of St. Lukes in der Carnegie Hall New York sowie im gleichen Jahr im Rahmen von Swiss Charity mit der Camerata Prag in der Tonhalle Zürich. 2016 spielte sie das Tschaikowsky-Konzert mit dem Orchester der Schaumburger Landschaft, im zurückliegenden Jahr 2017 konnte sie Publikum und Presse mit Violinkonzerten von Max Bruch und Camille Saint-Saens begeistern.

Als Preisträgerin des 25. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds spielt Gina Keiko Friesicke seit Februar 2017 eine italienische Meistergeige von Gianbattista Ceruti, Cremona 1800, aus dem Besitz der Deutschen Stiftung Musikleben.

Verwandte Themen: