3.738 € für soziale Projekte in Herten

Das Projekt „Bauernhofklasse auf dem Hof Wessels“ der Waldschule hat das Publikum des Hertener Sommerkinos überzeugt. Mit 248 Stimmen belegte es den ersten Platz beim Projektwettbewerb von AGR und Hertener Stadtwerken und wird nun mit einer Spende in Höhe von 1.100 Euro bedacht.

Beim sechsten Hertener Sommerkino flimmerten nicht nur Blockbuster über die große Leinwand. Fünf soziale Projekte hatten mit kleinen Filmen ebenfalls ihren großen Auftritt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten für ihr Lieblingsprojekt abstimmen und so mitentscheiden, wie viel Geld es aus dem Sommerkino-Spendentopf erhält. Denn auch in diesem Jahr spenden AGR und Hertener Stadtwerke den kompletten Sommerkino-Erlös in Höhe von 3.738 Euro für den guten Zweck.

Im Rahmen eines Wettbewerbs konnten Hertener Institutionen, Vereine, Kindergärten und Schulen ihre Projekte einreichen und sich um eine Spende bewerben. Aus den insgesamt 14 Bewerbungen wurden zehn Projekte für das Vorab-Voting ausgelost. Ihre fünf Favoriten wählten die Sommerkino-Fans anschließend per Abstimmung über Facebook und per E-Mail und Post. Diesen Projekten war damit bereits ein Preisgeld sicher. Über die Höhe der Spenden hat jetzt das Sommerkino-Publikum entschieden.

So haben die Zuschauerinnen und Zuschauer abgestimmt:

  • 1.100 Euro: Bauernhofklasse auf dem Hof Wessels - Waldschule (248 Stimmen)
  • 850 Euro: Kunstrasen-Projekt – DJK Spielvereinigung Herten (192 Stimmen)
  • 700 Euro: Spielturm für Spielplatz – Siedlergemeinschaft Herten-Süd (149 Stimmen)
  • 600 Euro: Kindergarten-Bibliothek – Städt. Kindergarten Pusteblume (141 Stimmen)
  • 488 Euro: Streitschlichter-Projekt/Her-Mi-Helfer – Grundschule Herten-Mitte (129 Stimmen)

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Abstimmung haben AGR und Hertener Stadtwerke außerdem fünf attraktive Preise verlost.