Soziales 1.000 Euro für Lebensmittel

1.000 Euro für Lebensmittel

Menschen, die sich in sozialen Schwierigkeiten befinden, unterstützen – das ist die Aufgabe der Beratungsstelle der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen. Gerade Menschen, die ihre Wohnung verloren haben oder kurz davor stehen, soll hier geholfen werden.

Um ihnen einen niederschwelligen Zugang zur Beratungsstelle zu ermöglichen, bietet die Diakonie auf der Ewaldstraße einen Tagesaufenthalt an. Hier trifft man sich, knüpft Kontakte, trinkt Kaffee oder wärmt sich an kalten Tagen einfach nur auf. Aber auch essen kann man hier. „Jeden Tag besuchen uns zwischen 30 und 40 Menschen“, sagt Jonas Franzen von der Diakonie. „150 bis 200 Euro wöchentlich benötigen wir im Schnitt für Lebensmittel.“

Da kommt die Spende über 1.000 Euro der Hertener Stadtwerke sehr gelegen: „Wir freuen uns sehr, dass die Stadtwerke uns so großzügig helfen“, so Jonas Franzen weiter. „Da wir uns über Spenden finanzieren, können wir jeden Cent gebrauchen.“

Investiert werden soll das Geld in Lebensmittel. „Wir bedanken uns vielmals bei den Hertener Stadtwerken. Mindestens der Kaffee wird im nächsten Monat finanziert werden können“, lacht Franzen.

Text: Anna Roskosch • Foto: Svea Rüter

Info:

Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen

Jonas Franzen

Ewaldstraße 72

45699 Herten

E-Mail: j.franzen@diakonie-kreis-re.de

Tel. 02366 106742