Lebendige Demokratiekultur in Herten

Drei Veranstaltungen am Wochenende

"Demokratie leben" - so lautet der Name des Bundesprogramms zur Förderung der lebendigen Demokratiekultur. In Herten wird diese besonders groß geschrieben: Am Wochenende finden gleich drei Veranstaltungen im Rahmen des Programms statt.

Sommerfest Herten-Nord
Samstag, 9. September, 15-18 Uhr, Otto-Lenz-Straße

Musik hören, tanzen und kreativ sein. Mitmachangebote für Klein und Groß. Mit den Kindern spielen und nette Leute kennenlernen. Ohne Berührungsängste mit Nachbarn, Freunden und Fremden an einem Tisch sitzen und sich unterhalten. Leckeres Essen probieren:

Das ist das Sommerfest in Herten-Nord. Es beteiligen sich Kirchengemeinden, Moscheen, Schulen und Kindergärten sowie weitere Institutionen aus dem Quartier Herten-Nord und aus ganz Herten. Gäste aus allen Stadtteilen sind willkommen.

Politik wagen: Ein Argumentationstraining
Sonntag, 10. September, 10.30-12.30 Uhr, VHS-Haus

Eine Demokratie lebt davon, dass es Menschen gibt, die in der Politik etwas wagen: Menschen, die es wagen, selbstbewusst ihre Interessen zu artikulieren und offen für die Interessen anderer zu sein.

"Politik wagen" ist der Titel eines Buches, das der Dozent Prof. Dr. Klaus Hufer zusammen mit drei Kollegen geschrieben hat. Es ist ein Argumentationstraining mit dem man sich auf das Wagnis Politik vorbereiten kann, alleine oder in Gruppen.

Venu Kanti & Friends: Internationales Familienfest
Sonntag, 10. September, 14.30-18 Uhr, Glashaus

Venu Kanti & Friends feiern ein internationales Familienfest mit Gesang, Musik, Tanz und anderen kulturellen Beiträgen.

Im Chor Venu Kanti begegnen sich "Friends" - Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Kulturen und Religionen zum gemeinsamen Singen und anderen Aktivitäten.

Venu Kanti ist Esperanto und heißt: Komm singen. An diesem Nachmittag wird aber nicht nur gesungen - es ist ein Fest für die ganze Familie, für Frieden und Menschenrechte.