„Arbeit ist das halbe Leben“

Die neue Ausgabe von HERTEN ERLEBEN ist da!

 Ab jetzt ist die neue HERTEN ERLEBEN überall an den gewohnten Stellen zu haben. Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Heft - mindestens so viel, wie wir bei der Arbeit daran gehabt haben!

Weil wir in unserer Freizeit auch noch so unerlässliche Dinge wie Schlafen in unseren Tagesablauf integrieren müssen, verbringen wir oft mehr Zeit mit den Kollegen als mit der Familie. Da ist es wichtig, dass man in einem Beruf arbeitet, der einem liegt und dessen Anforderungen sich mit den eigenen Fähigkeiten decken. Besonders gilt das in Berufen, die mentalen und körperlichen Einsatz erfordern oder Gefahren mit sich bringen – wie bei Polizei und Feuerwehr oder im Krankenhaus. Aber auch der Weg zur Arbeit kann schlauchen – die Zeit, die fürs Pendeln drauf geht, wird dem Konto „Freizeit und Familie“ abgezogen, nicht der Arbeitszeit.A

Das kann Nerven kosten. In diesem Heft blicken wir mit dem großen Titelthema aber nicht nur auf die fest Angestellten und Auszubildenden, sondern auch auf die Menschen, die ihr Gehalt jeden Monat neu ausrechnen müssen (oder dürfen): Wie ist das denn, wenn man freischaffend tätig ist? Und Hand aufs Herz: Jeder von uns, der in diesen Wochen frischen Spargel und süß-saftige Erdbeeren genossen hat, hat doch innerlich schon den Hut gezogen vor all denen, die auf den Feldern die knochenharte Erntearbeit machen. Oder?

Die neues Ausgabe: Überall da, wo es HERTEN ERLEBEN gibt!