Traditioneller Kunstmarkt rund ums Schloss Herten

Vielfältiges Angebot aus Kunst und Kultur

„Wir sind sehr dankbar und froh, dass wir wieder ein vielfältiges Programm zusammenstellen konnten, ohne unsere Sponsoren wäre das nicht möglich. Hier werden alle etwas finden“, betont Bettina Hahn vom Kulturbüro der Stadt. Neben den Hertener Stadtwerken sponsern ebenfalls wieder die Volksbank Ruhr Mitte, die LWL Klinik Herten, die Schloss Gastronomie sowie das Autohaus Bieling den Kunstmarkt. „Wir freuen uns natürlich über jeden weiteren Sponsor, der diese Tradition unterstützen möchte“, so Bettina Hahn. Über 200 Bewerbungen von Künstlerinnen und Künstlern erreichten in diesem Jahr die Jury, die daraufhin 130 dieser Kunstschaffenden für den Markt auswählten. „Die Qualität der Bewerbungen wird mit jedem Jahr besser und hat die Jury dieses Mal wieder sehr ins Schwitzen gebracht“, so Sylvia Seelert, Mitorganisatorin des Kunstmarktes. Die wichtigste Voraussetzung bei der Auswahl: Die Kunstgegenstände müssen handgefertigt sein.

„Upcycling“ sehr beliebt
Bei aller Ausgewogenheit bei der Auswahl der Ausstellerinnen und Aussteller lässt sich trotzdem ein klarer Trend des Kunsthandwerks erkennen: das „Upcycling“. Dabei schaffen die Künstlerinnen und Künstler aus vermeintlichem Müll oder alten Stoffen neue, innovative Produkte. Dazu gehört zum Beispiel ein Stand, an dem es sogenannte REHform-Taschen zu kaufen gibt. Das sind Taschen, die aus altem Militärmaterialien hergestellt und mit einem anmutigen Reh verziert werden. Ansonsten gibt es wieder eine vielseitige Mischung aus Bildhauereien, Fotografien, Textilarbeiten und vielem mehr.

Abwechslungsreiches Kulturprogramm und riesiges kulinarisches Angebot
„In den letzten Jahren hat sich der Kunstmarkt schon zu einer Art Kulturfestival entwickelt“, freut sich Bettina Hahn. Insgesamt sorgen an den zwei Tagen 14 Musik-Acts aus der Region für eine außergewöhnliche musikalische Untermalung. Unter freiem Himmel können die Menschen auf den Bühnen der Kulturwiese und im Schlosshof Jazz, Folk, Samba, Rock und vieles mehr hören. Die diesjährigen Walkacts und das Theaterprogramm passen gut zur anstehenden Europawahl. Am Pfingstsonntag läuft der mechanische Gorilla „Golila“ aus den Niederlanden mit seinem violetten Fell über den Kunstmarkt. Dazu tritt um 13 und um 16 Uhr der Italiener Luigi Ciotta auf der Festwiese auf – einmal als Kofferträger und einmal als Candyman. Beide Programme sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Am Pfingstmontag ist der ebenfalls niederländische „Weltenwanderer“ unterwegs und läuft auf einer Weltkugel über den Markt und um 16 Uhr ist der „Circos Pitanga“ aus der Schweiz mit einem artistischen Auftritt auf der Bühne der Festwiese. Für Familien und Kinder gibt es ein besonderes Programm auf der Kinderwiese am Klettergerüst. Neben verschiedenen Theaterstücken auf der Kinderbühne sorgt das Spielevent-Team „Oh Larry“ zwischen 14 und 18 Uhr für gute Unterhaltung. Auch das kulinarische Angebot ist ein fester Bestandteil des Kunstmarktes. Köstlichkeiten aus aller Welt locken die Besucherinnen und Besucher zum Verweilen bei Kunst und Kultur.

Anreisen & Parken
Autofahrerinnen und Autofahrer sollten sich an den Ausschilderungen orientieren. An der Hertener Straße ist das absolute Halteverbot noch einmal gesondert gekennzeichnet, da auf beiden Seiten ein Radweg verläuft. Das Halteverbot wird an beiden Tagen kontrolliert. Außerdem sind durch eine Baustelle auf dem Resser Weg weniger Parkplätze verfügbar als in den letzten Jahren. Parken ist hier kostenlos möglich: Parkhaus Rathausgalerien Blumenstraße (Kaufland) Am Technologiepark (Wengerturm) Kurt-Schumacher-Str. (Marktplatz) Tiefgarage am Marktplatz Resser Weg (Wohnwelt Feldhege/Fressnapf/Matratzen Concord und Lidl)

Buslinien

210, 211, 249 (Ausstieg Schloss/Elisabeth Krankenhaus) oder 234 (Ausstieg Rathaus).

Fahrradparkplätze
Die Anreise mit dem Rad hat sich bewährt. Insgesamt sind fünf Fahrradparkplätze eingerichtet, Räder sind auf dem Kunstmarkt selbst nicht gestattet.

Programm
Interessierte finden das Programm zum Nachlesen auf der Homepage www.kunstmarkt-herten.de und an allen öffentlichen Stellen (Glashaus, Rathaus, Studio B, etc.) als Flyer.

Info

Stadt Herten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Corina Plötz (Volontärin)
Telefon: 0 23 66 / 303 180
c.ploetz@remove-this.herten.de