Schlosskonzert steht im Zeichen der Jugend

Hertener Schlosskonzert im September

Das nächste Hertener Schlosskonzert der Musikschule steht ganz im Zeichen der Jugend. Die zwei Brüder Lionel und Demian Martin präsentieren am Sonntag, 22. September, ab 11 Uhr virtuose Klänge vom Cello und Klavier im Festsaal des Schlosses Herten. Auch der WDR ist wieder vor Ort und zeichnet das Konzert auf. Ulrike Froleyks moderiert im Anschluss einen „After Concert Talk“ mit den beiden jungen Talenten.

Lionel und Demian Martin wurden in Filderstadt geboren und verbrachten einen Teil ihrer Kindheit in Australien. Lionel, geboren 2003, erhielt für sein Cello-Spiel schon zahlreiche Preise bei „Jugend musiziert“ und wurde als „Prix Young Artist of the Year“ nominiert. Seit 2017 ist er Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung. Demian, geboren 1998, ist Klavier-Student an der Musikhochschule Lübeck. Bei seinen Auftritten improvisiert er auf Zuruf durch alle musikalischen Stile hinweg und tritt zudem regelmäßig als Konzertmoderator und Klavierkabarettist auf. Zusammen präsentieren die Künstler eine Mischung aus Sonaten für Cello und Klavier – von weltberühmten Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Ludwig van Beethoven.

Foto: Pressestelle Stadt Herten

Kartenvorverkauf und Preise

Karten sind ab sofort in der Geschäftsstelle der Musikschule, Konrad-Adenauer-Str. 23, 45699 Herten erhältlich. Der Eintrittspreis ist für alle Sitzkategorien einheitlich und beträgt 16 Euro. Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Der „After Concert Talk“ ist im Preis inbegriffen.