Mitentscheiden, mitbestimmen, mitmachen

Neue Kita in Scherlebeck

Die evangelische Holz-Kita Gertrudenau in Scherlebeck eröffnet seit dem 2. Mai neue Wege — architektonisch wie auch pädagogisch. Die alte Kita wurde abgerissen und etwas komplett Neues entstand. Die neue Kita soll nachhaltig sein und ganz aus Holz bestehen. Eine weitere Neuheit der Holz-Kita ist das Pädagogikkonzept: Es gestaltet sich ohne Gruppen, dafür mit Bildungsräumen, in denen die Kinder frei entscheiden können, wo sie zu welchem Thema spielen möchten. „Wir haben uns für den pädagogischen Ansatz der offenen Arbeit entschieden. Partizipation, mitentscheiden und mithandeln ist eines unserer größten Ziele“, erklärt Kita-Leiterin Kirsten Fischer. Es gibt die „Muckibude“ (Turnhalle), den Theater- und Rollenspielbereich, das Kinderrestaurant, das Atelier, den Raum der Stille und den Bauraum.

„Zusammen mit den Kindern haben wir überlegt, was diese Räume brauchen, um allen Interessen gerecht zu werden“, so Kirsten Fischer (37). Die Architekten Jeromin und Ebben planten den Prozess. Die Idee der eingeschossigen Holzrahmenbauweise stammt aus dem Hause Schettler Immobilien-Gruppe. „Holz als nachwachsender, umweltfreundlicher und nachhaltiger Rohstoff sollte als Grundstoff der Kita dienen, um Kindern den Wert dieses Baustoffs zu vermitteln. Zudem erfordert die Lage am Rande des Gertrudenparks eine naturnahe Bauweise“, erklärt Bauherr Rolf Schettler. Dank intensiver Planung vom Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Langenbochum-Scherlebeck und Leiterin Kirsten Fischer können 55 Kinder im Alter zwischen null und sechs Jahren ein eigenes Reich von 4.000 Quadratmetern beziehen. Von außen nachhaltig und umweltfreundlich und von innen pädagogisch wertvoll durch Stärkung der Selbstbestimmung der Kinder.

Text: Katharina Bischoff

Info

Ev. Kindergarten Gertrudenau
Leitung: Kirsten Fischer
Tel. 02366 4433
re-kita-gertrudenstrasse@remove-this.kk-ekvw.de