Klimafreundlich wandern

Klimafreundlich wandern

„Ah, da ist er ja endlich!“, freut sich Herbert Kohlhaas, 1. Vorsitzender des Sauerländischen Gebirgsvereins der Abteilung Herten und heutiger Wanderführer, als der 234 in den Busbahnhof einfährt. Das geplante Wanderziel ist die Halde Hoppenbruch. Mehrmals im Monat treffen sich die Mitglieder des SGV, um gemeinsam im Münsterland oder im Ruhrgebiet zu wandern.

„Die Schwierigkeiten der Wanderungen liegen lediglich in der Streckenlänge, wir haben hier ja nur Flachland und nicht wirklich die Berge“, erklärt Kohlhaas weiter. Rund 90 Wanderungen im Jahr bietet der SGV Herten seinen Mitgliedern an, bei Wind und Wetter, nur Blitz und Donner wären zu gefährlich. „Die Wanderungen werden vom jeweiligen Wanderführer bis ins kleinste Detail geplant“, erklärt Marion Lippmann, 2. Schriftführerin des SGV in Herten. „Der Wanderführer fährt vorher zur geplanten Route und guckt, wie lange wir zum Wandern brauchen, wo man einkehren könnte, an welcher Bushaltestelle wir aus- und einsteigen und wie lange die Fahrzeit ist. Somit ist also alles organisiert und es müssen sich keine Gedanken um die Verpflegung oder Ähnliches gemacht werden.“

Zu jeder ­seiner Wanderrouten fährt der SGV nämlich mit Bus und Bahn. Deswegen wurde er im Rahmen des Klimakonzepts 2017 von der Stadt Herten und den Hertener Stadtwerken mit dem ­Klimapreis ausgezeichnet. Klimaschonende Mobilität steht beim SGV neben der freieren und günstigen Fortbewegungs-­Alternative im Vordergrund. „Mit dem Bus kann jeder mobil sein. So können wir zum Beispiel mit dem Bus innerhalb der Preis­stufen A, B und C wandern“, erklärt Kohlhaas einen der Vorteile, warum der SGV ausschließlich mit der ÖPNV unterwegs ist.

 

 

Kontaktpflege schon während der Fahrt

Ein weiterer positiver Aspekt einer Busfahrt ist die Kontaktpflege: Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es das ein oder andere Gespräch, welches dann während der Busfahrt fortgesetzt werden kann. Außerdem ist der Bus eine günstige Möglichkeit mobil zu sein. „Bei uns können auch Leute mit kleinem Geldbeutel teilnehmen. Wir organisieren stets Gruppen-Tickets. Die sind am günstigsten. Vor allem, wenn man kein Auto mehr fahren kann, ist der Bus eine super Alternative, um mobil zu sein“, sagt Lippmann. Auch der Jahresbeitrag von 30 Euro sei erschwinglich. „Teilt man die 30 Euro auf die Jahresveranstaltung von 90 Stück, so kommen wir auf circa 30 Cent pro Veranstaltung. Besser kann man doch gar nicht in sein Freizeitprogramm investieren. Außerdem sind die Versicherungen, die Wanderpläne und das Wandermagazin ‚Kreuz & Quer´ auch schon dabei“, erläutert Kohlhaas die weiteren Vorteile beim SGV. Wer also umweltschonend unterwegs sein möchte oder einfach nur neue Kontakte knüpfen mag, der ist beim SGV herzlich willkommen!

Text: Svea RüterFotos: Markus Mucha

Info

Sauerländischer Gebirgsverein e.V.
Abt. Herten
Herbert Kohlhaas
Kurt-Schumacher-Straße 10
45669 Herten
Tel. 02366 53602