Geht nicht, gibt’s nicht!

Bezahlen mit dem Smartphone

Das Smartphone ist schon lange ein ewiger Begleiter im Alltag. Nun kann auch mit dem Handy bezahlt werden. Die Volksbank Ruhr Mitte ermöglicht das kontaktlose Bezahlen per Handy mit einem Android-Smartphone. Hierzu werden alle Kartenprodukte, also die girocard sowie die Mastercard und Visa-Karte, in der VR-BankingApp digitalisiert. „Wir freuen uns, unseren Kunden und Mitgliedern das Bezahlen auch über dieses innovative Medium zu ermöglichen“, so Wilhelm Uhlenbruch, Marketingleiter der Volksbank Ruhr Mitte. Zum Bezahlen hält man einfach das Smartphone an das Terminal an der Kasse. Die Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen, wird oft für kleine Einkäufe genutzt. Beträge unter 25 Euro können ohne PIN oder Unterschrift bezahlt werden, ab 25 Euro ist die Zahlung mit dem PIN zu bestätigen. Auch für hohe Sicherheit der Daten ist gesorgt: Die digitalen Karten im Smartphone erfüllen die üblichen hohen Sicherheitsstandards der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Sie werden dazu in einem geschlossenen, abgesicherten Server im Bankenumfeld hinterlegt, somit werden für diese Funktion im Smartphone keine wichtigen persönlichen Daten wie Name oder Adresse gespeichert. Im Herbst 2019 wird ebenfalls eine Option für die Nutzung von ApplePay mit der Kreditkarte bereitgestellt. In Deutschland ist das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone bereits bei rund 400.000 Bezahlterminals möglich; Tendenz steigend.

Text: Sandrine Seth Foto: Volksbank Ruhr Mitte