Zum Inhalt springen
André Chrost

Fingerfertig für den guten Zweck

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: Jonas Alder


Benjamin Goldbeck repariert Möbel oder auch kleine Elektrogeräte beim Repair Café.

Angefangen hat für Benjamin Goldbeck alles mit kleineren Reparaturen für Nachbarn und Bekannte. Dann erfuhr der gelernte Elektroinstallateur vom Repair Café in Herten, bei dem Ehrenamtliche ihre Fingerfertigkeit nutzen, um den vermeintlich defekten TV, die stillstehende Uhr oder das wackelige Möbelstück zu reparieren. Der 43-Jährige setzt dort gerne alle Hebel in Bewegung, um Technik wieder zum Laufen zu bringen. Nachhaltigkeit sei ein Aspekt, warum er sich hier einbringt, doch nicht der Hauptgrund: Er freut sich, wenn Besucher erleichtert und mit funktionierenden Geräten Heim gehen können. Insgesamt etwa 15 Reparateurinnen und Reparateure, vom Uhrmacher über Schlosser bis hin zum Elektroinstallateur, engagieren sich in wechselnder Besetzung zurzeit im Repair Café. Weitere – aus allen Gewerken – sind jederzeit willkommen.

Info
Repair Café

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen die nächsten Termine des Repair Cafés noch nicht fest. Informationen zu Terminen oder Möglichkeiten zum Mitmachen erteilt Holger Lorenzen, 0209 9617115 , h.lorenzen@diakonie-kreis-re.de.

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: