Vom Werkzeug zum Kunstwerk

Einzigartig "Heinzeart": Der Hertener Helmut Heinze erschafft Bilder, Installationen, Holzskulpturen und geschichtete Folienarrangements. "Ob das Kunst ist, weiß ich nicht", sagt er. Ein Atelier-Besuch.

„Es gibt keine langweiligen Tiere“

Winfried Harder arbeitet seit 43 Jahren als Tierpfleger. In der Zoom-Erlebniswelt ist er für Futtermagazin, Hof Grimberg und Quarantänestation zuständig.
HERTEN WIRD ÄLTER

Schnelle Reha ist das A und O

Das Gertrudis-Hospital gehört zu den ­ersten geriatrischen Krankenhäusern im Kreis Recklinghausen. 25 Jahre besteht diese Abteilung, die 1990 gegründet und seit 2013 von Chefärztin Dr. Anette Borchert geleitet wird. Seit der Gründung hat sich viel ver­ändert.

Turnen, Akrobatik, Tanz

Kathrin Klebeck trainiert die Cheerleader-Damen und -Jugend, die Magic Paws und die Magic Kittens

Von der Theke an die Tür

Wenn's um die Wurst geht: Der Lebensmittel-Lieferservice bringt älteren Menschen den Einkauf direkt in die Küche.
Mein Sport

Laufen hat sein Leben verändert

Der ehemalige Opelaner Panagiotis Pavlidis (57) läuft 2.500 km im Jahr
Sport

"Sport ist Lebensfreude"

57. Diese Zahl beziffert nicht, wie man glauben mag, das Alter des Herteners Horst Sielski. Sondern die stattliche Anzahl an Sportabzeichen, die der 81-Jährige abgelegt hat. „Man muss durchhalten, für sich selbst", sagt der Herzblut-Leichtathlet.

Es hat "Klick" gemacht

Surfen, tippen, installieren: Im AWO-Computertreff lernen Senioren den sicheren Umgang mit Browsern, Bildbearbeitungsprogrammen und E-Mail-Diensten. „Das Tolle hier: Man kann quatschen, Erfahrungen austauschen – und in Ruhe lernen", sagt Stammgast Gerda Lipinski (74).
HERTEN WIRD ÄLTER

Viele Profis, ein Ziel

Die Symptome klingen einfach und vertraut: Schwindel, Sturz oder Appetitlosigkeit. Doch Altersmedizin ist komplex – und verspricht besonders dann Erfolge, wenn alle Beteiligten eng zusammenarbeiten.
HERTEN WIRD ÄLTER

Schnelle Hilfe per Knopfdruck

Wer einen Herzinfarkt oder Sturz erlitten hat, schafft es meist nicht mehr zum Telefon, um Hilfe zu holen. Ein Hausnotruf löst in solchen Fällen Alarm aus.

„Mit Karte, bitte!“

Seit Anfang des Jahres 2015 können Interessierte die Kundenkarte bei den Hertener Stadtwerken erhalten – kostenlos.

Mit „Dinosaurier-Aliens“ zur Weltherrschaft

Herzklopfen für Spielefans: In der Ludothek stapeln sich deckenhoch Spielekartons in den Regalen, inzwischen sind es über 1.000, darunter Raritäten. Mögen die Spiele beginnen!